Glutenfreies Kochbuch einer Studentin

Rapper Restaurant im Karolinenviertel – Gefundenes Fressen

Rapper Restaurant im Karolinenviertel – Gefundenes Fressen

Als meine Eltern zu Besuch waren waren wir im Rapper-Restaurant ‚Gefundenes Fressen‘ im Karolinenviertel.

Ich hatte ‚Chick Poppa‘, Hähnchenbrust, in der Spieß-Variante (180g), mit ‚Mash Up Potatoes‘, das ist Stampf aus Kartoffeln und Süßkartoffeln mit Bacon und Röstzwiebeln. Da Röstzwiebeln nicht glutenfrei sind, haben sie nach meinem nachfragen einfach Zwiebeln so angebraten. Dazu hatte ich ‚Teriyaki Squad‘, Teriyaki Sauce mit geröstetem Sesam (die ich nur bestellt habe, weil mein Vater sie gerne probieren wollte.).

Zusammen kostete das 17,40€.

Was ich leider anmerken muss, ist, dass obwohl meine Eltern beide vor mir bestellt haben und beide nachgefragt haben, ob gluten in ihrem Essen ist als ich den Kartoffelstampf „glutenfrei, also ohne die Röstzwiebeln“ bestellt habe ich extra nochmal klarstellen musste, dass ich meinen Kartoffelstampf mit Bacon haben wollte.

Als ich „glutenfrei“ sagte schrieb der Kellner nämlich gleich auch „vegan“ daneben. Obwohl ich dazu Hühnchen bestellt habe.

Mein Vater hatte ‚Beef Murrata‘, das ist Rinder Hüfte, in der Spieß-Variante (180g), mit den Sweet Potatoes Cuts, das sind Süßkartoffelstreifen und dazu ‚Live at the BBQ‘ BBQ Sauce.

Zusammen kostete das 21€.

In beiden Fällen war das Fleisch auf den Punkt genau gebraten und auch gut gewürzt. Auch der Kartoffelstampf war echt lecker, aber die Süßkartoffelstreifen hätten etwas mehr Salz vertragen.

Meine Mutter hatte zwei Vorspeisen: ‚Delax Asparagus Dream Collabo‘, das ist Lachs auf Spargel und Honigtomaten mit Kräuterdip und ‚Amazeballs Burrata‘ das ist ein Burrata mit Cashews, Avocado und Honigtomaten.

Zusammen kostete das 23€.

Der Lachs mit dem Spargel war sehr gut aufeinander abgestimmt, und besonders die Honigtomaten haben es meiner Mutter angetan, aber der Burrata war etwas langweilig. Nach ihrer Aussage hätte Feta Käse besser geschmeckt und hätte dem Gericht mehr „grundbums“ verliehen.

Zum Nachtisch haben wir uns einen glutenfreien ‚You know my Cheese‘ Käsekuchen geteilt. Er wurde in einer Leberwurstdose serviert was ein echter Hingucker ist, wenn auch nicht gerade gut für die Umwelt. Der Boden des Kuchens wird aus glutenfreien Biskuit-Keksen gemacht.

Der Käse-Teil des Kuchens war echt lecker und auch den Boden konnte man essen, aber der Boden hätte meiner Meinung nach dünner sein können. Die Hälfte hätte auch gereicht. Das Krokant ist erfrischender Weise mit Cashew Nüssen und auch wenn es ein bisschen über den Punkt war, konnte man es echt essen.

Was genau das orange in dem Glas ist kann ich nicht sagen. Es sah aus wie Pfirsich, hatte aber einen süß-bitteren Geschmack der nicht ganz zu den Pfirsichen passte.  👀

Der Käsekuchen kostete 7,50€.

You know my Cheese - Gefundenes Fressen

Das Essen war gut, wenn auch nicht überragend. Es war glutenfrei, dafür also Daumen hoch. Aber es war doch sehr teuer.

‚Gefundenes Fressen‘ ist sehr rustikal angerichtet, mit einem Tresen aus Holzkisten und farblich übergesprühten alten Lautsprechern zur Deko. An den Wänden hängen Albumcover und es spielt sehr laut Musik, zu laut für meinen Geschmack, da man sich kaum unterhalten kann.

Da es aber echt voll war, kann ich mir denken, dass es vielen Leuten gefällt. Man geht ja auch nicht in das Restaurant von Sammy Deluxe, wenn man keinen Rap, bzw. Deutschrap mag. Außer wenn man nur glutenfrei essen möchte.

Noch positiv anzumerken ist die Cola, bzw. die Flasche in der diese serviert wird. Wenn man sich aber anguckt was Sammy Deluxe sonst so an sozialem Engagement gemacht hat, ist das auch nicht sehr überraschend.


Gefundenes Fressen
Marktstraße 130,
20357 Hamburg

Hier findet ihr die Website, auf der natürlich auch gerappt wird.


Wenn Ihr auch schon mal hier wart oder demnächst mal hier essen geht, würde ich mich über einen Kommentar freuen.


Related Posts

Glutenfreies Cafè in Ottensen – Glut’n’free

Glutenfreies Cafè in Ottensen – Glut’n’free

Ein glutenfreies Hamburg. Mit dieser Idee ist vor fünf Monaten diese Internetseite entstanden. Am 16. März wurde dieser Traum ein Stück weiter wahr. Denn das Café von Glut’n’free eröffnete in Ottensen. Nicht weit vom Bahnhof Altona entfernt, ca. 3-5 Gehminuten, liegt der Laden von Nils und Lutz. [weiterlesen]

Glutenfreie Zimtsterne

Glutenfreie Zimtsterne

Zimtsterne sind ein traditioneller deutscher Weihnachtsschmaus. Nach etlichen Versuchen hier nun ein Rezept für glutenfreie Zimtsterne.



Kommentar verfassen