Erlebnisse

Arbeiten im glutenfreien Supermarkt G(l)ut’n’free

Während der letzten Wochen in der Uni habe ich angefangen, aber erst in den Semesterferien ging es richtig los: mit meinem Nebenjob im glutenfreien Supermarkt Glut’n’free in Hamburg Ottensen.

Wo kann man als Gluten-Allergiker besser arbeiten, als in einem Supermarkt / Café in dem ALLES glutenfrei ist?

Da ich mich ja schon vorher mit den meisten Produkten beschäftigt hatte und durch meinen Blog dazu noch viele extra Infos und Tipps habe, fühlte ich mich direkt wohl. Die Kaffeemühle und die Espressomaschiene waren diejenigen, mit denen ich mich ein paar Tage lang vertraut machen musste. Am Anfang habe ich mich noch ziemlich oft beim Milchaufschäumen verbrannt. 😀

Glutenfrei macht Kinder froh…

Ganz früh an einem Montagmorgen kam eine Familie mit einem Mädchen in das Café, welches vielleicht 8 Jahre alt war. Der Vater hielt seinen Finger an die Lippen und auch die Mutter bedeutete mir, nichts zu sagen. Ihre Tochter kam dann zu mir und fragte, etwas lustlos: „Habt ihr etwas glutenfreies?“ Es war klar, dass sie diese Frage nicht zum ersten Mal stellte und, dass sie häufig keine positive oder zufriedenstellende Antwort erhielt.

„Bei uns ist alles glutenfrei“, antwortete ich und konnte ihre Verwirrung sehen. „Alles?“ hakte sie noch einmal ungläubig nach. „Ja, wirklich alles. Alle Kuchen und Kekse und Brötchen und auch alles was man hinten im Markt kaufen kann.“

Sie drehte sich überrascht und entrüstet zu ihren Eltern um: „Habt ihr das gewusst?!“ Ihr Vater lachte und zeigte auf das Eingangsschild. „Geh doch noch mal raus und lies das Schild, das ist dein Laden hier.“

Sie bestellten Brownies, Brötchen, Zitronenkuchen, Tee, Kaffee und Kakao und ich kam mit der Mutter ins Gespräch. Sie erzählte mir, dass sie auf dem Weg nach Scharbeuz in eine Ferienwohnung wären. „Ich würde ja auch ein Brot mitnehmen, sie hat schon so lange kein frisches Brot mehr gegessen, aber ich denke nicht, dass sie den Toaster dort benutzen kann, der wird ja kontaminiert sein.“ Nachdem ich ihr die wiederverwendbaren Toasterbeutel im Sortiment zeigte, war sie begeistert und kaufte doch noch ein Brot.

Bevor sie gingen, kauften sie noch für die Weiterfahrt ein. „Wir kommen auf dem Rückweg wieder vorbei! Sind sie am Samstag auch da?“

Ich war am Samstag auch da. Wieder gab es Kakao und Brownies und wieder unterhielten wir uns etwas, da es in den Ferien am Samstag nicht ganz so voll ist, wie sonst.

„Es ist toll, endlich mal wieder alles essen zu können,“ sagte mir die Tochter zum Abschied mit leuchtenden Augen und nahm noch einen Croissant mit.

…und Erwachsene sowieso

Auch im Bereich des Supermarktes werde ich oft gefragt: „Ist wirklich alles glutenfrei?“ und jedes Mal antworte ich „Ja, wirklich alles.“

Einmal kam ein älteres Ehepaar, von denen die Frau mich fragte, „und welche Produkte enthalten glutenfreie Weizenstärke?“, also bin ich mit ihr zur Tiefkühltruhe gegangen und habe ihr die Produkte von Resch&Frisch und von Fria gezeigt. Sie fragte: „Das sind die einzigen Produkte ohne?“. Als ich antwortete, dass dies die einzigen Produkte im Sortiment seien, die glutenfreie Weizenstärke enthielten, hatte sie plötzlich Tränen in den Augen: „Wissen sie, ich kann auch keine glutenfreie Weizenstärke ab.“

Ihr Ehemann bestellte sich einen Cappuccino mit den Worten: „Das wird jetzt etwas dauern. Es ist toll, das sie auch endlich mal normal einkaufen kann, da warte ich gerne.“ und setzte sich in einen der Sessel im Café.

Arbeiten im glutenfreien Supermarkt

„Was passt denn gut zusammen?“, ist eine weitere Frage, die ich in jeder Schicht mindestens einmal, wenn nicht öfters gestellt bekomme. In den Regalen steht Vieles, was sehr gut zusammen passt, auch nahe beieinander. Die Porridge-Gewürze stehen bei den Hirseflocken, Haferflocken und Buchweizenflocken, Backpulver und Hefe stehen im Regal neben den Brotbackmischungen.

Aber es gibt auch Produkte, die nicht unbedingt dicht beieinander stehen und dennoch super zusammen passen. Der Apple&Cinnamon Pancake Mix von Orgran und der Apfelmus von Bauck zum Beispiel. In dem Pancake Mix sind getrocknete Apfelstückchen enthalten und mit Apfelmus dazu, wird es so richtig schön fruchtig.

Der Pizza-Teig von Bauck funktioniert super, um selber Pizza zu machen. Man kann ihn, im Gegensatz zu anderen, auch einfach zur Hälfte teilen und das Rezept funktioniert immer noch; dazu passt dann die Basilikum Tomatensauce von Bellezini.

Schokosoße passt natürlich am Besten zu Eis. Da sind sich, glaube ich, alle einig. Aber auch auf Pfannkuchen oder Pudding ist sie eine wohlschmeckende Zugabe. Zu dem Reis-Dessert von Biovegan ist sie ein echter Genuss; beides ist nicht nur glutenfrei, sondern auch noch vegan und BIO.

Für einen tollen (und einfachen) Nachtisch passen die Tiramisù Cream von Madame Loulou und die Sponge Finger Kekse von Hanneforth sehr gut zusammen.

Natürlich gibt es im Laden noch viele andere Produkte, die toll zusammen passen 😉


G(l)ut'n'free außenG(l)ut’n’free
Spritzenplatz 10
22765 Hamburg

Anfahrt
Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln: Bahnhof Altona
Für das Navi: Erzberger Straße 2

Tel: 040 325 225 25
Website: www.glut-n-free.com

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag   
09:30 Uhr – 19:00 Uhr
Samstag   09:30 Uhr – 16:00 Uhr


Was haltet ihr vom glutenfreien Supermarkt? Wart ihr schon mal dort? Welches ist euer Lieblingsprodukt? Schreibt es mir doch in die Kommentare!

Kommentar verfassen