Glutenfreies Kochbuch einer Studentin

Crêpes à la carte – Camden Town

Crêpes à la carte – Camden Town

Wenn man sich in der glutenfreien Gemeinschaft auf Instagram aufhält und nach glutenfreien Restaurants in London sucht stößt man unumgänglich auf Crêpes à la carte. Da Galettes traditionell mit 100% Buchweizenmehl zubereitet werden sind sie natürlich glutenfrei.

Die beiden Gründer kommen aus der Bretagne und haben es sich zum Ziel gesetzt die Londoner (und alle Touristen) auf den Geschmack von Galettes und Crêpes zu bringen.

Das Restaurant, 112 Kentish Town Road, ist erst seit ein paar Monaten geöffnet, bis dato konnte man die leckeren französischen Pfannkuchen nur auf dem Camden Markt und dem Primrose Hill Markt finden. Doch trotz des Restaurants gibt es die Crêpes und Galettes auch weiterhin auf den genannten Märkten.

Das Restaurant ist sehr hübsch eingerichtet, in einem Mix zwischen alt und neu und verleiht ihm einen besonderen Charm. Der Raum im Erdgeschoss ist nicht besonders gemütlich, aber die Lounge im Keller dafür umso mehr. Auf einer Weltkarte kann jeder Kunde markieren wo er oder sie herkommt und es gibt einem einen Einblick wie international die Besucher sind.

Kleine Details machen Crêpes à la carte so besonders: Die Weltkarte von der ich schon geredet habe, französische (und auch ein russischer?) Wörterbücher, Postkarten und ein Bild der Londoner Skyline auf der Toilette.

 

Galette?

Eine Galette ist ein aus der Bretagne stammender Buchweizenpfannkuchen. Sie ist die herzhafte Variante der im deutschen Sprachraum bekannteren Crêpe. Der Teig besteht traditionell nur aus Buchweizenmehl, Salz und Wasser. Manchmal kommen Eier, Milch, Honig oder etwas Öl in den Teig.
Diese Erklärung ist von wikipedia.org/wiki/Galette

Crêpes à la carte menü

Es gibt ein paar Optionen auf der Speisekarte, doch wenn einem keine davon gefällt, kann man sie ändern oder sich sogar seinen eigenen Galette zusammenstellen.  Ich hatte den „La Complete.“ Das ist ein Galette mit Emmentaler Käse, Kochschinken von Freilandrindern und Ei von Freilandhühnern für £7.80.

Danach hatte ich immer noch Hunger und habe einen Crêpe (nicht wirklich, ich hatte einen Galette, aber normalerweise ist es ein Crêpe) mit selbstgemachtem Apfelkompott und Zimt für £4.20. Der Apfelkompott hat mir sehr gut geschmeckt, da er nicht zu süß war.

Leider hatte ich soooo viel Hunger, dass ich den Galette aufgegessen hatte bevor ich daran gedacht habe ein Foto zu machen. Aber ich kann euch versichern es war genau so gut belegt wie das auf dem Foto.

Es gibt außerdem noch vegetarische und vegane Optionen auf der Speisekarte.

Zu trinken hatte ich den firefly Saft mit Zitrone, Limette und Ingwer und meine Omi hatte den firefly Saft mit Pfirsich und grünem Tee den Ihr auch auf dem Bild sehen kann. Diese kosten £2.90 pro Flasche.

Immer wenn es möglich ist nutzt Crêpes à la carte fair trade und nachhaltige Produkte. Das Gemüse, Obst und die Kräuter sind alle BIO und das Buchweizenmehl wird aus der Bretagne als BIO Mehl importiert.


Noch? gibt es keine Website, aber Ihr könnt Ihre Facebook Seite hier finden

Crêpes à la carte
112 Kentish Town Road,
Camden Town, London NW1,
United Kingdom


Wenn Ihr auch schon mal hier wart oder demnächst mal hier essen geht, würde ich mich über einen Kommentar freuen.


Related Posts

Glutenfreies Cafè in Ottensen – Glut’n’free

Glutenfreies Cafè in Ottensen – Glut’n’free

Ein glutenfreies Hamburg. Mit dieser Idee ist vor fünf Monaten diese Internetseite entstanden. Am 16. März wurde dieser Traum ein Stück weiter wahr. Denn das Café von Glut’n’free eröffnete in Ottensen. Nicht weit vom Bahnhof Altona entfernt, ca. 3-5 Gehminuten, liegt der Laden von Nils und Lutz. [weiterlesen]

Glutenfreie Zimtsterne

Glutenfreie Zimtsterne

Zimtsterne sind ein traditioneller deutscher Weihnachtsschmaus. Nach etlichen Versuchen hier nun ein Rezept für glutenfreie Zimtsterne.



Kommentar verfassen